Unterschied Kokosmilch, Kokoswasser, Kokossahne

Kokosmilch, Kokoswasser, Kokossahne

Was ist der Unterschied zwischen Kokosmilch, Kokoswasser und Kokossahne?

Kokoswasser, Kokosnusswasser oder Kokossaft trinkt man am besten und allerliebsten direkt aus der jungen, grünen Frucht. Es ist eine wässrig aussehende und sehr lecker schmeckende Flüssigkeit. In den Tropen bekommst du sie meistens gekühlt mit einem Strohhalm serviert und geniesst sie mit Blick auf den Strand ;-). Das verdoppelt natürlich den Genussfaktor. Doch ich kann dir versprechen, dass sie auch zuhause in Frucht-Smoothies oder selbst gemachtem Wassereis fein schmeckt und vor allem sehr gesund ist.

Um beim Tropenbild zu bleiben: Anschliessend schlägt der Verkäufer dir gerne die Frucht auf – und du kannst das Fruchtfleisch mit einem Löffel herausschaben. Alternativ schabt man es heraus, mischt es mit Wasser, püriert es und presst die Flüssigkeit aus – schwupps, erhälst du die weisse Kokosmilch. Kokosmilch schmeckt in allen Curries sehr lecker, ich verwende sie auch gerne für meine Frucht-Smoothies oder als Milchersatz im Kaffee (laktosefrei).

Wenn du nun diese Kokosmilch mehrere Stunden stehen lässt, setzt sich der Fettanteil oben ab und du kannst ihn abschöpfen – das ist dann die Kokossahne.

Falls gerade kein Tropenurlaub möglich ist, gibt es alle Produkte natürlich auch im Supermarkt oder Online zu kaufen.