Rezepte mit Kokos

Süsse Rezepte mit Kokosnuss

Für alle Naschkatzen gibt es hier Rezepte mit Kokosnussprodukten, die vor allem eines sind: LECKER

Ich liebe Süsses – vor allem Selbstgebackenes. Und seit ich meinen Thermomix habe, ist solch ein Teig ruck-zuck gemacht. Natürlich geht es aber auch gut mit jedem anderen Handrührgerät.


Apfel-Cookies mit Koksöl und KokosblütenzuckerApfel-Cookies mit Kokosöl und Kokosblütenzucker

Was du dazu benötigst:

Ca. 60 gr. Kokosöl (evtl. noch 2 bis 3 Esslöffel Wasser)
50 gr. Kokosblütenzucker
1 Tütchen Bourbon Vanillezucker
2 Eier
250 gr. Mehl (ich nehme Dinkel- oder Dinkelvollkornmehl)
½ Tütchen Backpulver
Eine Prise Zimt
Zur Deko etwas Kakaopulver und frische Beeren

Und so geht’s:

Alles nacheinander in eine Rührschüssel (oder den Thermomix) geben und vermengen, bis ein dicker Teig entstanden ist.
Danach 1 grossen (säuerlichen) Apfel schälen und klein schneiden. Apfelstücke unter den Teig mischen – und dann zu runden Cookies formen.

Ca. 10 bis 12 Minuten auf ca. 160 Grad backen.

Je nach Grösse der Cookies gibt es dann 8 bis 12 Stück.

Am besten frisch geniessen.


Oat Meal mit Kokosflocken und KokosmilchOat-Meal mit frischen Beeren, Kokosmilch & Kokosraspeln

Was du dazu benötigst:

Haferflocken (soviele wie du möchtest) und am besten die zarten Haferflocken, da sie das Wasser besser aufsaugen
Heisses Wasser
Frische Beeren in beliebiger Menge

1 bis 2 Esslöffel Kokosmilch
1 bis 2 Esslöffel Kokosraspel
Kokosblütenzucker nach Bedarf

Und so geht’s:

Haferflocken in beliebiger Menge in eine Müsli-Schale geben.

Heisses Wasser darüber giessen, bis die Haferflocken leicht bedeckt sind.

Ca. 10 -15 Minuten ziehen lassen.

Danach 1 bis 2 Esslöffel Kokosmilch dazu geben und unterrühren und – wenn du es süsser magst – mit Kokosblütenzucker verfeinern. Danach Kokosraspel darüber streuen und eine beliebige Menge an Beeren dazu geben.

Viel Spass beim Geniessen.